close
Celli Spa

ERGON 120F (N120F) Starre Frangor

HP 75-120   KW 55-88
Frangor fisso ERGON 120F

BITTE BEACHTEN: Rotor mit geraden Messern und Kufen sind auf Anfrage lieferbar

Technische Eigenschaften und Serienausstattung

  • Max. Schlepperleistung: 120 PS (88 KW)
  • Zapfwelle: 1000 U/min mit 2-Stufen-Getriebe Nr. Zähne: 19-16 = 286 U/min; 18-17 = 321 U/min
  • Seitlicher Zahnradantrieb
  • 3-Punkt Anhängung Kat. 2
  • Untere pendelnde Befestigung
  • Mobiles Heckprallblech über Spindel verstellbar
  • über Spindel verstellbare hintere Planierwalze
  • Zähne 30×30 mm L=170 mm
  • Max. Arbeitstiefe 18 cm
  • Gelenkwelle mit Rutschkupplung
  • Sicherheitsvorkehrungen

Sonderausstattung

  • Hintere Zapfwelle (1) für Gehäuse mit Getriebe (2V/4V)
  • Zapfwelle 540 U/min mit 2-Stufen Getriebe Nr. Zähne: 14-21 = 275 U/min; 13-22 = 310 U/min
  • Ölkühler mit Radiatoren
  • Satz Ölkühler Gehäuse mit Radiator (nachgerüstet)
  • Rotor mit Messern
  • Hackenrotor (ein Deichselgetriebesatz ist ebenfalls erforderlich) Seitenkufen (nur ohne Walze einsetzbar)
  • Schnellspannrolle (vorstehende Rolle)
  • Gummistützrad (zum Anbau an Walzenarme) (nachgerüstet)
  • Eisenstützrad (zum Anbau an Walzenarme) (nachgerüstet)
  • 1 Paar vordere Stützräder (nachgerüstet)
  • Vordere Spurlockerer
  • Vorderes Räumscheibenpaar
  • Hydraulische Walzeneinstellung
  • Hydraulische Einstellung mobiles Prallblech
  • Kombinierbar mit Sämaschine
  • Umwandlung Frangor in Fräse (Satz Rotor + Satz Zahnradantrieb) (nachgerüstet)

(1) Anm.: Das Vorhandensein der hinteren Zapfwelle schließt den Kastenkühlsatz aus und umgekehrt, d.h. der Kühlsatz schließt die Möglichkeit der Montage der hinteren Zapfwelle aus.

ERGON 120: Konkurrenzlos in seiner Kategorie!

  1. Der seitliche Zahnradantrieb garantiert maximale Zuverlässigkeit auch bei schwierigsten Bedingungen.
  2. Der Ergon 120 verfügt über einen robusten schachtelförmigen Rahmen, praktisch unverformbar; über eine überdimensionierte 3-Punkt Anhängung; über einen Messerträgerrotor bestehend aus dickem Qualitätsstahl; über eine hintere Bodenklappe bestehend aus dickem, gut geformten Blech, geeignet für eine optimale Nivellierung.
  3. Ein spezielles Dichtungssystem zum Schutz der Kugellager im Rotorgehäuse ermöglicht eine mühelose Arbeit auch in äußerst schwierigen Verhältnissen. Diese Maschinen werden zum Beispiel in Reisfeldern eingesetzt, ohne verändert zu werden, und arbeiten im Wasser oder im Schlamm eingetaucht.
  4. Die vordere pendelnde Anhängung (verfügbar bei Mod. 205) erlaubt es dieser Maschine, dem Bodenprofil perfekt zu folgen und eventuelle Hindernisse, die Schäden anrichten könnten, zu überwinden.

Die Frangor-Ausführung empfiehlt sich für die Saatbettbereitung, wenn eine optimale Bodenverfeinerung gefordert wird. Sie unterscheidet sich durch die folgenden Merkmale von der Bodenfräsversion:

  • Rotor mit Keilzinken oder geraden Messern, der eine feine Bodenzerkleinerung gewährleistet. Die Rotationsgeschwindigkeit ist höher als die des Fräsrotors.
  • Vielseitig verstellbares Heckprallblech (hintere Klappe), um umfassende Einstellmöglichkeiten zu bieten.
  • Nachlaufende Planierwalze (Stab-, Stachel. oder Zahnpackerausführung).

Ideal für:

Arbeiten mit hoher Schlepperleistung  ·  Bearbeitung schwerer und klebriger Böden  ·  Bearbeitung auf steinhaltigem Boden  ·  Bearbeitung des Bodens in die Tiefe  ·  Zerkleinerung des harten Bodens  ·  Beseitigung der Bodenverdichtung  ·  

Informationen anfordern

Geben Sie Ihre Daten ein, um Informationen über dieses Produkt zu erhalten

 
 
Cancel

Tecnici (necessari)

Chiudi

Cancel

Marketing (Youtube)

Chiudi

Cancel

Marketing (Google Maps)

Chiudi