STARRE PROFESSIONELLE FRÄSEN UND FRANGOR

video

ERGON 120 (N120)

Starre Bodenfräse

HP 60-120   KW 44-88 Näheres
video

ERGON 120F (N120F)

Starre Frangor

HP 75-120   KW 55-88 Näheres
video

PIONEER 140 (P140)

Starre Bodenfräse

HP 90-140   KW 66-103 Näheres
video

PIONEER 140F (P140F)

Starre Frangor

HP 90-140   KW 66-103 Näheres
video

PIONEER 170 (P170)

Starre Bodenfräse

HP 100-170   KW 73-125 Näheres
video

PIONEER 170F (P170F)

Starre Frangor

HP 110-170   KW 81-125 Näheres
video

TIGER 190 (T190)

Starre Bodenfräse

HP 100-190   KW 73-140 Näheres
video

TIGER 190F (T190F)

Starre Frangor

HP 100-190   KW 73-140 Näheres

TIGER 250 (T250)

Starre Bodenfräse

HP 140-250   KW 103-184 Näheres

TIGER 250F (T250F)

Starre Frangor

HP 140-250   KW 103-184 Näheres

RHINO

Starre Bodenfräse

HP 220-400   KW 162-294 Näheres

TIGER 280 DD (T280DD)

Starre Bodenfräse mit Doppelantrieb

HP 180-280   KW 132-206 Näheres

TIGER 280 DDF (T280DDF)

Starre Frangor mit Doppelantrieb

HP 180-280   KW 132-206 Näheres

Das Bodenfräsen-Konzept

Die Fräsen wurden für die Bodenzerkleinerung, für die mechanische Unkrautbekämpfung oder für die direkte Bearbeitung des harten Bodens entwickelt. Der Rotor kann mit Winkelmessern oder mit Sichelmesser ausgestattet werden und die Außenmesser können nach außen oder nach innen drehend montiert werden. Alle Fräsen sind serienmäßig mit seitlichen Kufen als ausgestattet.

Das Frangor-Konzept

Die Frangor Maschinen wurden für die optimale Saatbettvorbereitung bei einer Bestellung mit und ohne Pflug entwickelt. Der Aufbau entspricht derjenigen der Fräsmaschine (starr oder klappbar), auf der Rotoren mit Keilzinken (serienmäßig) oder geraden Messern (auf Anfrage) montiert sind; die Frangor zeichnen sich auch besondere Heckprallbleche für eine bessere Bodenzerkleinerung und -einebnung aus. Darüber hinaus sind Nachlaufwalzen für die Tiefenführung und zur Rückverfestigung montiert. Die Getriebe mit Zahnrädern ausgestattet, die eine höhere Drehzahl (normalerweise über 300 U/min) erlauben.

Fräse

Frangor

Sehr verwindungssteife Struktur. Eine der wichtigsten technischen Eigenschaften aller Celli-Maschinen besteht in ihrer äußerst robusten und steifen Struktur haben, die über die Jahre hinweg ihre Eigenschaften unverändert beibehält und somit für eine eine geeignete Abstützung aller Antriebsorgane bürgt. Alle Celli-Fräsen und Frangor sind mit einem doppelten Kastenrahmen aus dickem Blech ausgestattet, der durch ein vorderes Vierkantrohr verstärkt und durch stabile Verbindungsträger mit der Dreipunktaufhängung gestützt wird.

Heckprallblech Fräse (für optimale Nivellierung des bearbeiteten Bodens)

Es besteht aus einem einzigen, dicken, geformten Blech, das an einem Ende mit dem Maschinenrahmen gelenkig verbunden ist. Die beweglichen Heckprallbleche wurden für eine optimale Einebnung des Geländes entwickelt. Die kritischen Aspekte sind dabei das Profil (Form), die Steifigkeit und das Gewicht.

Einstellungen

Das Celli-Sortiment stellt 3 verschiedene Einstellmöglichkeiten zur Verfügung (von den einzelnen Maschinen abhängig):

  1. Traditionelle Verstellung über Kette (einfach und wirtschaftlich)
  2. Verstellung über Spindel (schnell und zuverlässig, besonders geeignet bei Maschinen mit großer Arbeitsbreite, wo das Gewicht die Einstellung erschweren kann).
  3. Hydraulische Verstellung (sehr schnell und zuverlässig, ermöglicht kontinuierliches Arbeiten in Abhängigkeit von den Bodenverhältnissen)

Heckprallblech Frangor (für optimale Nivellierung des bearbeiteten Bodens)

Es handelt sich um eine gelenkige Vorrichtung, die aus zwei flachen Elementen besteht, die in der Mitte gelenkig miteinander verbunden sind, um ein großes Volumen zu schaffen, in dem der Boden für eine bessere Verfeinerung über längere Zeit hinweg verbleibt. Eine zweckmäßige Einstellung erleichtert auch die Einebnung des Geländes.

Einstellungen

Das Celli-Sortiment stellt 2 verschiedene Einstellmöglichkeiten zur Verfügung (von den einzelnen Maschinen abhängig):

  1. Verstellung über Spindel (schnell und zuverlässig, besonders geeignet bei Maschinen mit großer Arbeitsbreite, wo das Gewicht die Einstellung erschweren kann).
  2. Hydraulische Verstellung (sehr schnell und zuverlässig, ermöglicht kontinuierliches Arbeiten in Abhängigkeit von den Bodenverhältnissen).

Seitliche Zahnradantriebe

Von Celli entworfene, gefertigte und garantierte Getriebe

Pendelnde 3-Punkt Anhängung: ermöglichen es der Maschine, dem Bodenprofil besser zu folgen und Hindernissen auszuweichen, um schädliche Stöße zu vermeiden.

Fräsrotoren von höchster Qualität

Hergestellt aus dicken Rohren, mit denen hochwertige Stahlflansche verschweißt werden, basierend auf automatischen Schweißzyklen, die für den besten Kompromiss zwischen Materialhärte und Schlagfestigkeit optimiert sind. Es stehen zwei Fräsrotortypen zur Verfügung: mit nach innen oder nach außen drehenden Außenmessern. Darüber hinaus können Winkelmesser oder Sichelmesser montiert werden.

Frangorrotoren von höchster Qualität

Hergestellt aus dicken Rohren, mit denen verschleißfeste Edelstahlflansche verschweißt sind (mit geraden Messern) oder geschmiedete Stützen (mit Zähnen), basierend auf automatischen Schweißzyklen, die für den besten Kompromiss zwischen Materialhärte und Schlagfestigkeit optimiert sind. Es stehen zwei verschiedene Frangorrotoren zur Verfügung: Keilzinkenrotor oder Messerrotor. Der Keilzinkenrotor ist vielseitig einsetzbar und kann sowohl unter trockenen, harten als auch unter sehr feuchten Bedingungen arbeiten. Sie verfügen über eine große Steinsicherheit und der Schlepperleistungsbedarf ist im Vergleich zum Messerrotor geringer. Der Rotor mit geraden Messern wird empfohlen, wenn der maximale Zerkleinerungsgrad des Bodens erreicht werden soll. Das beste Arbeitsergebnis wird unter trockenen Bodenbedingungen erzielt. Bei der Wahl einer Frangor mit geradem Messerrotor sollte immer der Schlepperleistungsbedarf berücksichtigt werden, um eine zu hohe Arbeitsbreite zu vermeiden.

Optimale Ausnutzung der Schlepperleistung

Die Form des Fräs- und Frangorrotors, die Anordnung der verschiedenen Werkzeuge, Hacken und Zinken/Messer und ihre technischen Eigenschaften ermöglichen eine Verminderung der Schlepperleistungsaufnahme. Vibrationen werden vermieden, damit der Einsatz störungsfrei verlaufen kann.

Gekapselte Rotorlager mit Ölbadschmierung

Sie werden häufig in Raupen von Erdbewegungsmaschinen eingesetzt, bestehen aus Stahl und sind staub- und wasserdicht. Lager, die Rotoren in Bodenbearbeitungsmaschinen mit horizontaler Achse tragen, sind bekanntlich kritische Komponenten, da sie unter hoher Belastung und unter schwierigsten Bedingungen arbeiten müssen. Deshalb schützt CELLI die Rotorlagerungen schon seit jeher mit hermetischen Abdichtungen, die auch bei Baumaschinen eingesetzt werden. Die Abdichtungen bestehen aus zwei gegeneinander drehenden Stahlscheiben, die das Eindringen der kleinsten Staub- oder Wasserpartikel in den Lagersitz vermeiden. Dieses Abdichtungssystem hat sich in Tausenden von Einheiten bewährt, die seit Jahren in Reisfeldern im Einsatz sind.

„HC“ Konzept (high clearance)

Dieses Konzept identifiziert die Maschinen, die mit einem großen Abstand zwischen dem Rahmen und den Arbeitsorganen (Hacken oder Messer oder Zähne) konstruiert wurden. Der vergrößerte Durchgang erlaubt verstopfungsfreies Arbeiten in großen Rückstandsmengen und unter feuchten, schweren Bodenverhältnissen. Dies ermöglicht maximale Flächenleistungen auch bei großer Arbeitstiefe mit dem Ergebnis einer hohen Stundenproduktivität. Die Modelle TIGER wurden unter Berücksichtigung dieses Konzepts entwickelt.

Vielseitigkeit

Vielseitigkeit beim Fräseneinsatz

Das Hauptmerkmal dieser Produkte ist ihre Vielseitigkeit. Sie arbeiten problemlos sowohl bei schweren und nassen wie auch bei harten Bodenbedingungen. Die verschiedenen Einstellmöglichkeiten und Bauelemente erlauben eine schnelle Anpassung an extreme Einsatzverhältnisse.

Vielseitigkeit beim Frangoreinsatz

Die mit Keilzinkenrotoren ausgestatteten Maschinen können sowohl unter trockenen, harten und auch unter sehr feuchten Bedingungen verstopfungsfrei arbeiten. Sie verfügen über eine große Steinsicherheit und zerkleinern zuverlässig grobe und harte Schollen bei reduzierter Schlepperleistungsaufnahme.

Flexibilität. Die Maschinen können in Frangor für die Saatbettvorbereitung umgerüstet werden, indem der Rotor ausgewechselt und eine Nachlaufwalze montiert wird. Die Maschinen, die ursprünglich in der Frangor-Version hergestellt wurden, sind ebenfalls mit speziellen Heckprallblechen ausgestattet.
Ölkühler-Kit (Zusatzausrüstung). Zahlreiche Modelle des Celli-Sortiments sind mit einer zentralen Ölkühlung erhältlich. Es handelt sich um ein besonders nützliches Zubehör, wenn die Geräte über lange Zeiträume hinweg unter schwierigen Bedingungen eingesetzt werden. Der integrierte Ölfilter gewährleistet die Beseitigung von Verunreinigungen beim Einfahren und verlängert somit die Lebensdauer von Lagern und Getrieben.
Schneller Einsatz und schnelle Einstellung. Für alle Maschinen sind sowohl für die Heckprallbleche als auch für die Walzen hydraulische Verstellsätze erhältlich; in wenigen Sekunden können Sie die Maschine ohne Arbeitsunterbrechung und ohne Absteigen vom Traktor einstellen.

Verkaufsargumente

Umfassende Auswahl an Modellen für jede Schlepperleistung.
Erst kürzlich erneuertes Produktsortiment. Fast alle Modelle wurden in den letzten Jahren überarbeitet und es wurden technische Lösungen entwickelt, die bereits in Zehntausenden von verkauften Einheiten getestet wurden.
Garantierte Ersatzteilverfügbarkeit, auch Jahre nach Produktionseinstellung eines Produktes. Kritische Ersatzteile werden auch heute noch von Celli geliefert.