Das Problem

Begrenzung von Schädlingen und Unkraut ohne Verwendung von Produkten mit hoher Umweltbelastung ohne Verwendung chemischer Syntheseprinzipien (Pflanzenschutzmittel).

Die Problematiken der Bodendesinfektion und -entkeimung

Die zunehmende Spezialisierung der Kulturen und die so genannten Monokulturen treffen in ihrer Kontinuität auf bemerkenswerte Schwierigkeiten durch das Vorkommen tierischer und pflanzlicher Parasiten, die sich auf ihr Wachstum auswirken. Das Rotationssystem beinhaltet seit jeher das Wechseln verschiedener Anbaukulturen auf der gleichen Fläche. Diese Praxis ist allerdings nicht immer ausreichend und wird für einkommensstarke Anbaukulturen, Gemüse, Blumen und Baumschulen, die die Grundlage für die wirtschaftliche und geschäftliche Entwicklung ganzer Regionen bilden, kaum praktiziert. Der Rückgriff auf die Sterilisation mit möglichst wirtschaftlichen Maßnahmen wird gerade dann als notwendig empfunden, um das Vorhandensein von Bodenparasiten auf ein akzeptables Maß zu reduzieren und die Fruchtbarkeit des Bodens zu erhalten. Zu diesem Zweck hat sich der Einsatz von Methylbromid, einem Begasungsmittel, das, wenn es in den Boden injiziert wird, seine starke biozide Wirkung entfaltet, in den letzten zwanzig Jahren stark durchgesetzt. Der behandelte Boden wird für ca. 20 Tage mit einer Plastikfolie abgedeckt und kann erst nach dieser Zeit bebaut werden. Aufgrund der guten Sterilisationsergebnisse und der akzeptablen Kosten hat sich der Einsatz von Methylbromid sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus weltweit etabliert. Offizielle Zahlen schätzen den Weltverbrauch im Jahr 1996 auf 68.425 Tonnen. In den Darstellungen wird der weltweite Verbrauch von Methylbromid für die verschiedenen Anbaukulturen quantifiziert (Minuto A., Pomè A., M. L. Gullino). Die Verwendung von Methylbromid wurde erst kürzlich aus toxikologischen, hygienisch/gesundheitlichen und ökologischen Gründen in Frage gestellt. Dieses Begasungsmittel hat sich als hochgiftig für alle Wasserorganismen und den Menschen erwiesen und gilt als verantwortlich für den Abbau der Ozonschicht. Darüber hinaus hat das Vorhandensein von anorganischen Bromidrückständen in Böden und angebauten Pflanzen auch zu Problemen bei der Vermarktung von Agrarprodukten in einigen Ländern geführt. Auf der 9. Tagung in Montreal wurde 1997 ein Protokoll ausgearbeitet, in dem die Verwendung von Methylbromid, das für die VERNICHTUNG der STRATOSPHÄRISCHEN OZONSCHICHT verantwortlich ist, ab Januar 2005 verboten ist. Das bevorstehende Verbot von Methylbromid rückt daher die an die Bodensterilisierung gebundenen Fragen in den Mittelpunkt und führt bei allen Akteuren des Sektors zu großer Besorgnis.

Cancel

Tecnici (necessari)

Chiudi

Cancel

Marketing (Youtube)

Chiudi

Cancel

Marketing (Google Maps)

Chiudi